Gäste
Die Liste der Gäste wird ständig aktualisiert.
Eclipse

Die Gruppe Eclipse wurde 1995 von Basilio Márquez gegründet, um den traditionellen afro-amerikanischen Rhythmen neue Musikströmungen entgegenzusetzen. Die Gruppe war sofort ein Erfolg in Kuba, Mexiko, Spanien und anderen Ländern. Elemente des Jazz Latino gehören ebenso in das Repertoire der Gruppe wie musikalische Arrangements von Klassikern der kubanischen Musik zu Beginn des 20. Jahrhunderts wie „La Bella Cubana“ von José White und „La Salida de Cecilia Valdés” von Gonzalo Roig.

Aktuelle Mitglieder von Eclipse: Carlos Cristino Márquez Rodriguez (Bass und Leiter), Alexander Mijaíl Ochoa Báez (Klavier, E-Piano), Carlos Cristino Márquez Nunez (Schlagzeug, Pauke, Perkussion), Juan Cándido Estrada Hernández (Conga, Perkussion), Juan Francisco Borges Fuente (Saxofon, Flöte), Alejandro Adonay Batista Puig (Trompete), Bernardo John Ochoa Pla (Sänger, Saxofon).

Nicky Márquez

Geboren in Las Tunas, Kuba, stammt sie aus einer sehr berühmten kubanischen Musikerfamilie. Mit 11 Jahren beginnt sie in der Musikschule und beendet ihre Musikausbildung mit 18 Jahren als Chordirektorin und Gesangslehrerin. Gleich danach fängt sie als Dozentin in der Hochschule für Musik an, wo sie 8 Jahre unterrichtet. Gleichzeitig realisierte sie verschiedene kulturelle Aktivitäten mit Musikgruppen der Nueva Trova. 1995 entscheidet sie sich für eine professionelle Karriere als Sängerin, über mehrere Jahre singt und spielt sie in vielen bekannten Städten Kubas. Auch als Veranstaltungsassistentin für Kabarett leistet sie gute Arbeit. 2000 kommt sie zu ihrer ersten Tournee nach Europa als Sängerin, Gitarristin und Keyboardspielerin der Gruppe SONOC DE LAS TUNAS (überwiegend kubanische Musik, wie Son, Bolero, ChaChaChá) zwischen 2001 bis 2004 macht sie vier weitere Tourneen als Solistin und tritt nicht nur in Deutschland auf, sondern auch in Nachbarländern wie Holland, Schweiz, Österreich und Luxemburg. Seit 2005 lebt sie ständig in Deutschland. Ihre Arbeit genießt große Akzeptanz von Publikum und viele Anhänger betrachten Nicky als “Die goldene Stimme aus Frankfurt am Main”. Nicky Marquez ist eine großartige Botschafterin der kubanischen Musik.

Nació en las Tunas Cuba, región oriental de este país. A  la edad de 11 años comenzó sus estudios de música en la Escuela Provincial de Arte, graduándose con 18 años en las especialidades de dirección coral y solfeo, inmediatamente comienza como profesora de esa misma escuela impartiendo durante 8 años las asignaturas de dirección coral solfeo teoría de la música, iniciación musical y canto. Al mismo tiempo realizaba trabajos culturales con grupos pertenecientes al movimiento de la nueva trova. En el año 1995 decide empezar su carrera artística profesional como solista vocalista con  diferentes agrupaciones Cubanas, como tríos, cuartetos y Orquestas. También como ayudante de producción de Cabaret realizo un excelente trabajo. En 2000 realiza su primera gira a Europa como cantante, guitarrista y  tecladista, del grupo SONOC DE LAS TUNAS (Música Cubana, como Son, Bolero, Chachachá,) entre los años 2001 hasta el 2004 realiza cuatro brillantes giras presentándose en muchos escenarios no solo en Alemania sino también en países aledaños como Holanda, Suiza, Austria y Luxemburgo. Desde el 2005 establecida en Alemania, su trabajo disfruta de gran aceptación por parte del publico y existen muchos seguidores quienes consideran a Nicky como “La voz de oro de Frankfurt am Main”. Nicky Márquez es una gran embajadora de la Música Cubana.

Eclipse2

Nuestras Raíces

Die Gruppe “Unsere Wurzeln” wurde im Jahr 2007 gegründet. Das Ziel der Gruppe besteht darin, die kulturellen Traditionen und Folklore des Landes Ecuador lebendig zu erhalten und an die neue Generation weiter zu geben.  Für uns ist es wichtig, dass dies  auch in Deutschland bekannt wird.

El grupo “Nuestras Raíces” fue fundado en 2007. La meta del grupo es mantener viva la tradición, la cultura y el folclor del país ecuatoriano, e intentar transmitir nuestro conocimiento a las nuevas generaciones.  Para nosotros es también muy importante darlo a conocer aquí en Alemania.

FOTO del Grupo NUESTRAS RAICES

Ensemble D’argent

Das Ensemble D’argent® wurde im Jahr 2012 auf Initiative ihres jetzigen Leiters, des Bratschisten Emilio Vicente Argento, mit der Absicht eines hochqualifizierten Ensembles für besondere kammermusikalische und orchestrale Aufgaben zu schaffen, in Frankfurt am Main gegründet. Als gesetzte Ziele gelten die Pflege der Musik des Barock, der Klassik, Romantik und Moderne sowie der Verbreitung von Werken lateinamerikanischer Komponisten. So musizieren im Ensemble professionelle Musikerinnen und Musikern zusammen, die sowohl Mitglieder der orchestralen Formationen in Europa und Argentinien als auch solistisch und kammermusikalisch weltweit tätig sind. Zunächst soll das Ensemble D’argent® zur Plattform für die weltweite Förderung von Künstlern werden. Der Name des Ensembles verweist auf die Sehnsucht des Gründers nach seiner Heimat Argentinien. Der Río de la Plata (Silberfluss) und die Schönheit der Landschaft entlang des Cordón del Plata (Silberne Bergkette) an der Anden Kordilleren dienen der Inspiration dessen künstlerischer Arbeit.

D´argent_7_retocada

Henry Arias

Ecuadorianischer Musiker, der seit 20 Jahren in Frankfurt ansässig ist. Aufgewachsen in einer erfolgreichen Familie von Musikern. Von seinen unzähligen Projekten sind viele über das deutsche Fernsehen und Radio ausgestrahlt worden.

Es un músico ecuatoriano, radicado en la ciudad de Frankfurt desde hace 20 años. Viene de una familia de músicos que han logrado mucho prestigio. Sus numerosos trabajos en diferentes proyectos, han llegado a la radio y televisión alemanas.

FOTO HENRY ARIAS

Leo Rojas

Leo Rojas kommt aus Ecuador und ist Gewinner des deutschen „Supertalents“ im Jahr 2011.

FOTO LEO ROJAS

Armonía

Die Gruppe Armonía wurde am 10. Juni 2004 in Quito gegründet, um die Liturgie der katholischen Kirche Divino Nino („Göttliches Kind“) Quitos musikalisch zu unterstützen; gleichzeitig dringt sie in die Interpretation von ecuadorianischer und lateinamerikanischer Musik ein, um so für die Verbreitung jener Genres aufs gesamte ecuadorianische Gebiet mitzuwirken. Die Gruppe besteht aus sechs Musikern aus verschiedenen Orten des Landes, was eine große Stärke darstellt, um die einzelnen Genres aller Regionen Ecuadors zu verstehen. Sie interpretieren ecuadorianische Musik wie San Juanitos, Bombas, Albazos, Pasacalles und Pasillos. Am Ender der Vorstellung interpretieren sie Boleros, um „eng“ miteinander zu tanzen, peruanische Walzer sowie kolumbianische und argentinische Cumbias.

El Grupo Armonía, nace en la Ciudad de Quito, el 10 de Junio del 2004, para servir en actos litúrgicos Católicos. El Grupo está conformado por seis  músicos de diferentes lugares del País,  siendo este factor una gran fortaleza para comprender los distintos géneros musicales de todas las regiones de Ecuador. Ha participado con éxito en festivales de  música ecuatoriana y latinoamericana a nivel nacional. Tiene en su haber, dos álbumes y cuatro producciones  de estudio de música popular y religiosa.

grupo armonía

Wiñay…

Wiñay ist ein Wort in Quechua  und bedeutet „Wachsen“. “Für uns bedeutet das, dass wir durch die Musik miteinander und mit anderen Menschen  zusammen wachsen können. Wir sind fünf Musiker mit verschiedenen musikalischen Erfahrungen, die seit ein paar Jahren zusammen arbeiten und unsere verschiedenen Einflüsse zusammenbringen. Wir spielen traditionelle Musik aus Lateinamerika auf klassischen und traditionellen Instrumenten.

 Wiñay
Baila Brasil

Baila Brasil ist eine Gruppe brasilianischer Folklore-Tänzer, die am 3. Dezember 2016 in der Stadt Frankfurt am Main gegründet wurde. Das Projekt ist neu und war die Idee des Vorsitzenden Giva Barbosa und Vize-Vorsitzenden Ednaldo Silva Torres, beides ehemalige Tänzer aus berühmten brasilianischen Tanzgruppen. Die Gruppe setzt sich zum Ziel, ein wenig brasilianische Kultur sowie populäre folklorische Tänze aus Brasilien zu zeigen.

Baila Brasil es un grupo de Danzas folclóricas brasileñas que se fundó en la ciudad de Frankfurt Alemania  el dia 3 de diciembre del 2016. El proyecto es nuevo y fue la idea de Giva Barbosa, Presidente del grupo y Ednaldo Silva Torres vicepresidente, ambos ex dacarinos  de grupos populares en Brasil. El grupo tiene como objetivo  mostrar un poco de la cultura brasileña y los bailes folclóricos populares de Brasil.

0.- FOTO NEGRITAS DE ANGOLA,FORRO Y CONGOS (2)

 

Ricardo Iturra

Ricardo Iturra ist ein in Chile geborener berühmter Tenor, der seit Jahren in der Alten Oper arbeitet. Die große Qualität seiner nuancenreichen Stimme besteht in der meisterhaften Interpretation von klassischer bis populärer Musik.

Ricardo Iturra, es un conocido tenor nacido en Chile. Trabaja hace muchos años en el Alter Oper. La gran calidad de su voz, con diversos matices hace que interprete desde lo clásico hasta la música popular magistralmente.

FOTO RICARDO ITURRA

Canelazo

Traditionelle Musik aus Ecuador mit der Gruppe Canelazo. Alonso, Henry, Robert, Jorge und Paulina interpretieren  bekannte ecuadorianische Lieder wie “Alegrias”, “Romance de mi destino” und “Toro Barroso”.

Música tradicional del Ecuador con el grupo Canelazo. Alonso, Henry, Robert, Jorge y Paulina interpretan en la noche del 21 de octubre 2017 en la VIII Semana Latinoamericana en la KHG en Frankfurt am Main Siolistrasse 7 canciones ilustres del  repertorio musical ecuatoriano, entre otras: Alegrias, Romance de mi destino, el Toro barroso. Desde ya Canelazo les espera y les da una cordial bienvenida al evento que tiene como pais invitadado este año a ECUADOR.

 entre amigos canelazo..... Kopie
Diana und Fredis

Diana und Fredis, Gewinner der Tango-Weltmeisterschaft in der Kategorie „Milongueros del Mundo“ in Buenos Aires im Jahr 2015, werden die Zuschauer mit ihrem Tango faszinieren.

bailarines de tango

Ramiro Uribe

Harfenist, Sänger und Komponist aus Quito, Ecuador, singt seit seinem fünften Lebensjahr. Später hat er im Konservatorium von Quito studiert. Bühnenerfahrung sammelte er in Musikgruppen und als Solist, in verschiedenen Ländern von Lateinamerika und Europa. Zwischenzeitlich sind acht Aufnahmen veröffentlicht worden. Sein letztes Album “Aquí y Allá” ist 2016 erschienen. Ramiro lebt seit 18 Jahren in München.

Ramiro Uribe, arpista, cantante y compositor nació en Quito Ecuador, canta desde los cinco años de edad. Posteriormente estudió en el Conservatorio Nacional de Música de Quito. Como integrante de grupos musicales, y como solista se ha presentado en diferentes países de Latinoamérica y Europa, hasta la fecha ha realizado ocho producciones fonográficas. Su último álbum “Aquí y Allá” apareció en 2016. Ramiro vive desde hace 18 años en Múnich.

Ramiro

Uniendo Fronteras Colombia Ecuador

„Uniendo Fronteras Kolumbien Ecuador“ (Grenzen öffnen)  ist eine Tanzgruppe, die für diese beiden Nachbarländer steht. Die Gruppe wurde auf Initiative von Luisa María Virgen (Kolumbien) und Aldo Zúñiga (Ecuador) im September 2016 gegründet. Ihr erster Auftritt, der zugleich ihren Karriere Beginn etablierte, war die Veranstaltung „Fest der Solidarität für Ecuador“. Heute nimmt die Gruppe, wenn auch mit neuen Mitgliedern, weiterhin an verschiedenen Veranstaltungen teil und bis heute halten sie an dem Gründungsgedanken fest, der sie wachsen ließ: „Lateinamerika ist  eine einzige Kultur ohne Grenzen und die Vereinigung von Kolumbien und Ecuador ist ein Spiegel von jenem Gefühl der Zusammengehörigkeit.”

Uniendo Fronteras Colombia Ecuador es un grupo de danza que representa a estos países vecinos. El grupo  nace por la iniciativa de Luisa María Virgen y Aldo Zúñiga, (de Colombia y Ecuador respectivamente) en Septiembre de 2016. Su primera intervención, la cual marca su inauguración, fue en el evento solidario “Fiesta solidaria por Ecuador”. Hoy, con nuevos miembros, el grupo continúa participando en diferentes eventos manteniendo el mismo pensamiento que los impulsó a crecer: “Latinoamericana es una sola cultura sin fronteras y la unión de Colombia y Ecuador es un pequeño reflejo de ello.”

UNIENDO FRONTERAS

Fernando Bohórquez

Fernando Bohórquez wurde 1945 in Ecuador (Südamerika) geboren und lebt seit 1964 in Deutschland. Der Künstler präsentiert bereits seit 1994 seine Bilder der Öffentlichkeit in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Bilder von ihm finden Sie in Südamerika, USA, Spanien und natürlich in Deutschland. “Kreativität ist es, was meine Malerei auszeichnet“ sagt der Künstler über sich selbst. Und so verwundert es kaum, dass er mit Intention zwischen verschiedenen Stilen, Techniken und in der Wahl seiner Motive variiert. Sein Anliegen ist es, körperliche und seelische Zustände auszudrücken.

Fernando Bohórquez Nacio en Guayaquil, Ecuador en 1945. Despues del bachiller en 1964 viaja primero a Hamburg, Alemania. En la ciudad de Hannover en el 1965 comienza sus estudios de Arquitectura, los cuales por motivos personlaes tiene que interrumpirlos. A partir del 1968 en la ciudad de Frankfurt, comienza su carrera en companias de Aviacion. Paralelamente obtiene todos los conocimientos en las diferentes Técnicas en dibujo y pintura con los siguientes Profesores: Desde 1896 trabaja junto con el Profesor de Arte Ruso Vadim Lapinski en Pinturas al Oleo a la Prima,Tempera y anatomìa humana. Con la Sra. Else Martin, Profesora de Arte y Dibujos del cuerpo humano en Carboncillo, Tiza Pastel, Lapiz, Roetel.

fernando

 

Mariachi Frankfurt

Mariachi Frankfurt ist eine Band mit professionellen Musikern aus Mexiko und Lateinamerika mit langjähriger Erfahrung. Sie verbindet die Liebe zur Mariachimusik mit der Kultur Mexikos. Mit Gitarren, Trompete, mexikanischem Guitarron, Vihuela und Geige spielen sie klassische Mariachi-Lieder und bekannte lateinamerikanische Titel.

Mariachi Frankfurt es una banda de músicos profesionales de México y Latinoamérica con una larga trayectoria musical. Los une el amor y cariño por la música mariachi y la cultura de México. Con guitarra, trompeta, guitarrón mexicano, vihuela y violín interpretan canciones clásicas mariachis y conocidos temas latinoamericanos.

mariachi 2

Grupo de Danzas Folclóricas de Chilenos en Frankfurt

Die Gruppe “Pehuén”, eine Volkstanzgruppe von Chilenen in Frankfurt am Main, möchte die chilenische Kultur fördern und durch Teilnahme an Aktivitäten der Stadt Frankfurt am Main wie auch anderer Gemeinden die Integration erleichtern und unterstützen. Das Ziel der Gruppe besteht darin, durch den kulturellen Austausch sowohl die Stadt und die Region als auch die Gesellschaft zur Heimat werden zu lassen.

„Pehuén“ es nuestro grupo de danzas folclóricas de chilenos en Frankfurt, tiene como objetivo la promoción de la cultura chilena, con el fin de facilitar la integración, mediante la participación en actividades de la ciudad de Frankfurt del Meno y otras comunas y es su propósito, que la ciudad, la región y Ia sociedad en la que viven, sea una patria a través de la práctica del intercambio cultural.

1.- Pehuén

Alvaro Pavón

Ecuadorianischer Musiker, der aus dem Tal von Chota stammt.  Schon als Kind entdeckte er sein Talent für das „requinto“, seinem treuen Instrument, Freund und Begleiter in Ecuador und auch in Europa. Mit seinen Liedern werden wir uns an Julio Jaramillo erinnern, den herausragendsten Sänger Ecuadors.  Selbstverständlich wird er seine Wurzeln nicht vergessen und einige „Bombas“ spielen.

Músico ecuatoriano descendiente del valle del Chota. A su temprana edad descubre sus habilidades con el „requinto“, su instrumento amigo y compañero fiel por tierras ecuatorianas y europeas. Con sus canciones Alvaro recordará al más grande de  los grandes de la música ecuatoriana: a Julio Jaramillo. No olvidará por supuesto sus propias raices y nos interpretará algunas „bombas“

Alvaro

William Ospina

William Ospina ist einer der wichtigsten Schriftsteller Lateinamerikas der Generation nach dem Boom (Literaturbewegung in Lateinamerika zwischen 1960 und 1970, wo eine Gruppe vor allem junger Schrifsteller ihre Werke in Europa und der Welt bekannt machen konnten). Bekannteste Romane: Ursúa (2005), Premio de Ensayo (2008), El año del verano que nunca llegó. Auszeichnungen: Premio Casa de las Américas, Premio de Ensayo Ezequiel Martínez Estrada 2003, Premio Rómulo Gallegos 2009.

William Ospina Buitrago (Tolima, Colombia) Considerado uno de los autores latinoamericanos más importantes de la generación posterior al Boom. Principales novelas: Ursúa (2005), El país de la canela (2008), El año del verano que nunca llegó (2015) Premios: Premio Casa de las Américas, Premio de Ensayo Ezequiel Martínez Estrada, 2003, Premio Romulo Gallegos 2009.

ospina

LA MARINERA NORTEÑA

Die “Marinera Nortena” ist der Tanz der Küstenregionen von Trujillo, Chiclayo und Piura schlechthin und wurde auch als Nationaltanz Perus erklärt. Wir können ihn als eine Liebesgeschichte beschreiben, in welcher der Gentleman galant um die Dame wirbt und sie ihn kokett herausfordert und ihn schließlich besiegt. Aber die Marinera ist mehr als das. Die Marinera ist, wenn Gefühl sich in Bewegung verwandelt, sie ist Leidenschaft und Freude, ist Eleganz und Kraft. Die Marinera ist wichtig, weil sie den Stolz und die Identität der Peruaner symbolisiert.

La marinera es el baile por excelencia de la costa de Trujillo, Chiclayo y Piura. Ha sido declarado Baile Nacional del Perú. Podemos describirla como una historia de amor, donde el caballero corteja galantemente a la dama y ella coqueta, lo reta a seguirla y finalmente lo vence. Pero, La Marinera es más que eso, es el sentimiento convertido en movimiento, es pasión y es alegría, es elegancia y es fuerza. La Marinera es importante, porque simboliza el Orgullo y la Identidad de nuestro Peru.

3.-FOTO MARINERA

 

Strings Factory

Strings Factory ist eine Schule für Streichinstrumente in Darmstadt. Die Gründer Elena und Luis Martinez-Eisenberg (Violine, Russland und  Perú) haben sich vorgenommen, zusammen mit  María Coll Moreta (Violoncello, Spanien) und Balazs Orban (Kontrabass, Ungarn) die Kammermusik mit verschiedenen musikalischen Stilrichtungen zu entwickeln sowie dem Unterrichten der klassischen Streichinstrumente durch neue Perspektiven frische Impulse zu geben. Das Team besteht aus professionellen Musikern mit langer Erfahrung im Unterrichten von Instrumenten. Sie sind als Instrumentalisten regelmäßig in professionellen Orchestern eingeladen.

Strings Factory es una escuela de música para instrumentos de cuerdas en la ciudad de Darmstadt. Los fundadores, Elena y Luis Martinez-Eisenberg (Violín, Rusia y Perú) se han propuesto, junto a sus colegas María Coll Moreta (Violoncello, España)  y Balazs Orban (Contrabajo, Hungría), desarrollar la música de cámara con diferentes estilos musicales, aparte de darle una nueva perspectiva al aprendizaje de los instrumentos clásicos de cuerdas. Los cuatro músicos con estudios profesionales en Alemania son invitados en diferentes orquestas de Alemania y han tenido así la oportunidad de tocar en las salas más importantes de Europa y de realizar giras por los cinco continentes. Más información : www.stringsfactory.de

4.-FOTO - STRINGS FACTORY

Juan Almada

Juan Almada studierte klassische Gitarre an der Fakultät für bildende Künste der UNLP in Argentinien und promovierte am „Conservatorio Luis Gianneo“ in Mar de Plata, Argentinien bei E. Isaac. Als Stipendiat der „Fondo Nacional de las Artes“ perfektionierte er sich in barocker Musik mit dem Lautenspieler M. de Olaso. Juan Almada wurde im Rahmen von Wettbewerben und akademischen Ausschreibungen in Spanien, Uruguay und Argentinien ausgezeichnet. Er spielte auf Festivals in Lateinamerika und nahm regelmäßig als Gitarrist und Mandolinenspieler an Opern und Aufführungen des Teatro Colón teil. Almada spielte Konzerte und gab Unterricht in Argentinien, Brasilien, Uruguay, Portugal und Spanien. Zuletzt nahm er als Solist der „Camerata Argentina de Guitarras“ neben E. Isaac in der südamerikanischen Premiere des Konzertes „Tricastin“ des kubanischen Komponisten Leo Brouwer teil, die von Maestro Brouwer selbst besucht wurde als Hommage während seines ersten Argentinienbesuches. Juan Almada ist Teil des Trios Uzal-Meza-Almada. Er hat den Lehrstuhl für Gitarre an der FBA UNLP inne.

Se graduó en guitarra clásica en la Facultad de Bellas Artes (UNLP, Argentina) y realizó estudios de posgrado con E.Isaac (Conservatorio Luis Gianneo, Mar del Plata). Se perfecciona en música barroca con el laudista M. de Olaso, gracias a una Beca del Fondo Nacional de las Artes. Fue premiado en concursos y convocatorias académicas en España, Uruguay y Argentina. Actuó en festivales en América Latina, y participa frecuentemente como guitarrista y mandolinista en óperas y espectáculos del Teatro Colón. Realizó conciertos y clases magistrales en Argentina, Brasil, Uruguay, Portugal y España. Recientemente participó como solista de la Camerata Argentina de Guitarras junto a E.Isaac del estreno Sudamericano del Concierto de Tricastin del compositor cubano Leo Brouwer, presentación que contó con la presencia del Maestro Brouwer en la sala y que formó parte del homenaje realizado en su primera visita a Argentina. Integra el Trío Uzal-Meza-Almada. Es profesor en la cátedra de Guitarra FBA UNLP.

Juan almada

Dos más uno

Das Trio “Dos más uno” wurde als Ehrengast für das Abschlusskonzert der VIII. Lateinamerikanischen Woche eingeladen. Das Konzert findet an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt statt. “Dos más Uno” (Marcelo Dellamea, Gitarre und Gesang/Hugo Dellamea, Gitarre und Gesang/Ariel Sánchez, Perkussion) ist zweifellos eine der bekanntesten Gruppen der argentinischen Musikszene in den letzten Jahren. Darüber hinaus wurden sie auch bei zahlreichen Gelegenheiten vom internationalen Publikum gehört und gelobt. In nur kurzer Zeit hat sich die Gruppe zu einer der meistgehörtesten Musikgruppe etabliert und wird vom Publikum als Vertreter der “Música Popular” in Argentinien und Lateinamerika angesehen. Bei Ihrer “Europa-Tournee 2015” traten sie in Österreich, Frankreich, Italien, Deutschland und Slowenien auf. Mitte 2017 haben sie ihre zweite CD aufgenommen, die sie sowohl in ihrem Land als auch bei ihrer “Europa-Tournee 2017” im Oktober präsentieren werden.

Trío “Dos más Uno”, invitados especiales para el Concierto de Cierre de la VIII. Semana Latinoamericana que se desarrollará en la Escuela de Música y de Artes Escénicas de Frankfurt am Main. Dos Más Uno (Marcelo Dellamea: Guitarra y Voz – Hugo Dellamea: Guitarra y Voz – Ariel Sánchez: Percusión) es sin duda, una de las apariciones mas relevantes de los ultimos años en la escena musical de Argentina, y además han sido reconocidos y elogiados por el público extranjero en varias oportunidades. En poco tiempo, el grupo se ha convertido en uno de los proyectos mas escuchados y han sido considerados por el público como exponentes de la nueva Música Popular Argentina y Latinoamericana. En la GIRA EUROPEA 2015 recorrieron Austria, Francia, Italia, Alemania y Eslovenia. A mediados del 2017 han grabado su segundos disco y lo presentarán tanto en su país como en la Gira Europea 2017 que realizarán en el mes de Octubre.

Dos más Uno

Juan Carlos Luna

Juan Carlos Luna schreibt über sich: “Meine Neigung zur Malerei und zur Kunst hat verschiedene Quellen und Grundlagen. Das Fundament meines Seins ist meine Familie und mein Glauben an Gott. All das plus meine akademische Ausbildung begründet meine Identität und meine künstlerische Vorgehensweise. Meine Wurzeln, meine Zivilisation, meine Kultur, meine Sprache, meine Bräuche sind eine Kunst und ein lateinamerikanischer Lebensstil, der an jeder Ecke des Planeten hervorsticht, eine Integrationsquelle, welche Liebe, Freundschaft und Verbrüderung ausstrahlt und aus derselben gewinnen meine Gemälde Visionen, Träume, Sehnsüchte, die meine Pinsel unbändig ausdrücken und in farbige Kunstwerke verwandeln, mit gewaltigen tropischen Sonnenuntergängen und strahlenden andinen Sonnenaufgängen durchlichtet von der Morgenröte Amazoniens bis zur alltäglichen Begegnung mit unseren Indianern, welche der Regenbogen Tag und Nacht mit dem Geschmack nach Koka auf die Stirn küsst.” Ausstellungen: Ecuador, Brasilien, Kuba, Guatemala, Nicaragua, Deutschland, Spanien, Monaco, Österreich.

“Mi inclinación a la pintura y el Arte en sí viene conbinada con diferentes fuentes y bases fundamentales. La base de mi ser es mi creencia en Dios y mi familia. Mis raices, mi civilización, mi cultura, mi lengueje, mis costumbres son un arte de estilo de vida latinoamericano que sobresalta en cualquier esquina del planeta siendo la misma una fuente de integración la cual emana amor, hermandad y confraternidad y de la cual mis liensos absorben visiones, suenios, anhelos que son ferozmente expedidos por mis pinceles y transformados en obras de Arte  coloridas con violentos atardeceres tropicales y brillantes amaneceres andinos barridos por la aurora amzónica hasta el punto de encuentro cotidiano de nuestros indígenas a los cuales el arcoiris les besa la frente con sabor a coca diá tras noche.” Exposiciones: Ecuador, Brasil, Cuba, Guatemala, Nicaragua, Alemania, Espana, Monaco, Austria.

 

 20171016_104722
BASASIF – Begleitung für Au-pairs und Sprachstudentinnen aus Südamerika in Frankfurt

Basasif dient sowohl als Anlaufstelle für allgemeine Informationen rund um das Au-pair-Jahr als auch für die Wege, welche die Au-pairs und Sprachstudentinnen sich bahnen können, wenn sie ihren Aufenthalt in Deutschland verlängern wollen. Außerdem bietet Basasif einen Raum, wo Au-pairs und Sprachstudentinnen die Möglichkeit haben, ihre Erfahrungen beim Kennenlernen der deutschen Kultur und bei der Gastfamilie auszutauschen. Mit unserer Initiative wollen wir erreichen, dass die südamerikanischen Au-pairs in Frankfurt und Umgebung sich besser in die Gesellschaft integrieren, indem sie an erster Stelle die deutsche Sprache erlernen.

Acompañamiento para Au pairs y estudiantes del idioma alemán en Frankfurt

Basasif tiene como objetivo brindar información sobre diferentes temas de interés común (derechos y deberes de las Au-pairs y sus familias anfitrionas, escuela de idioma en Frankfurt, entre otras cosas). También ofrece un espacio para compartir las experiencias en el nuevo país y con la cultura de la familia anfitriona. El objetivo de nuestra iniciativa es ayudar a que las chicas provenientes de América del Sur puedan integrarse de manera más efectiva en la sociedad alemana mediante el aprendizaje del idioma como segunda lengua.

basasif_high

Pachamama Bolivia!

Pachamama Bolivia ist eine Volkstanzgruppe, die erst letztes Jahr gegründet worden ist, um typische Tänze und die traditionelle Musik aus Bolivien zu präsentieren. Sie unterstützen verschiedene soziale Projekte in Bolivien und Deutschland, aber auch in anderen Teilen dieser Welt. Mit ihren traditionellen Kulturtrachten beindrucken sie das Publikum und führen die Zuschauer auf eine kleine Reise durch Bolivien und seinen Traditionen.

¡Pachamama Bolivia! es un grupo que en el año 2015 se fundó, presentando bailes típicos y la música cultural de Bolivia. Apoyan a diversos proyectos sociales en Bolivia como en Alemania y otros lados del mundo. Con sus trajes tradicionales y culturales impresionan al público y les ofrecen un pequeño viaje a Bolivia y su tradición.

pachamama-bolivia

Tlamamali

Die Gruppe schreibt über sich selbst: “Im Mai 2013, hatten wir die Idee, einen Ort in Deutschland zu schaffen, an dem man die mexikanische Kultur in all ihren Facetten kennen lernen und erleben kann: Tanz, Musik, Trachten, Gastronomie und Sprache. Dies war die Entstehungsgrundlage für Tlamamali, was auf Nahuatl „Tradition“ bedeutet. Tlamamali ist eine Tanz- und Gesangsschule der mexikanischen Folklore in Frankfurt. Jeden Freitag kommen hier Familien zusammen, um Tänze und Lieder aus den vielfältigen Regionen Mexikos zu erlernen, gemeinsam Zeit zu verbringen und unsere Gastronomie zu genießen. Wir bieten eine Tanzgruppe für Kinder an, die derzeit 25 Mitglieder im Alter von 2 bis 13 Jahren hat. Die Erwachsenentanzgruppe besteht derzeit aus 20 Tänzerinnen. Unser gemischter Chor für Erwachsenen und Kindern hat sich auf mexikanische Lieder spezialisiert.”

En Mayo del 2013, surgió la inquietud de crear un lugar en Alemania, donde se pudiera conocer y vivir la cultura mexicana en todas sus manifestaciones: danza, música, trajes tipicos, comida e idioma. Asi nació „Tlamamali“ que significa tradición en nahuatl. Una escuela de danza y canto en Frankfurt, en donde cada viernes un grupo de familias nos reunimos a aprender los bailes y canciones de las …vastas regiones de México y a convivir disfrutando de nuestra gastronomia. Tenemos un grupo de danza para niños que cuenta actualmente con 25 integrantes, de edades entre los 2 y 13 años; un grupo de danza de adultos conformado por 20 bailarines y un coro mixto de niños y adultos que se especializan en canciones mexicanas.

TLAMAMALI

Hentrenamientoh

Hentrenamientoh ist eine Musikgruppe aus Iquique/Chile, die den Musikstil des Rap mit Elementen der “urban rhythms”, indigenen Musik und Folklore Südamerikas auf elektronische Weise verbindet. Die Stücke werden von einem DJ und drei MCs, die für den Gesang zuständig sind, komponiert. Inhalt und Text identifizieren sich mit dem einfachen Mann, seinem Kampf, seinen Sorgen und seinen Freuden. Unterstrichen werden dabei die Traditionen in der südamerikanischen Kultur. Die Gruppe sticht durch ihre Live-Auftritte hervor mit dynamischer Körpersprache, Choreographien, dem Spiel mit den Stimmen und ihrer mit dem Publikum verbundenen Energie. In der Zeit von Oktober bis Dezember 2017 tourt Hentrenamientoh durch Europa, um das Beste der Popmusik Rapsoncumbieroandino darzubieten.

Hentrenamientoh es un grupo musical de Iquique/Chile, que fusiona el género del Rap con ritmos urbanos, autóctonos y folklóricos de Sudamérica, en un formato de sonido electrónico. La formación se compone con un DJ y tres MC´s a cargo de las voces. Cuyo contenido y letras identifican al ciudadano popular, sus luchas, penas y alegrías. Resaltando las tradiciones de la cultura Sudamericana. El grupo se destaca por sus presentaciones en vivo, dinámicas teatrales, coreográficas, juegos de voces y su energía con el público. Hentrenamientoh desde Octubre a Diciembre  del presente año estará recorriendo Europa mostrando lo mejor de la  música Popular Rapsoncumbieroandino.

Foto Hentrenamientoh

 

Canta Brasil

Canta Brasil ist ein gemischter mehrstimmiger brasilianischer Chor in Frankfurt. Die aktuelle Zusammensetzung des Chores ist aus einer früheren Singgruppe eines brasilianischen Kulturvereins entstanden. Mit einem vielfältigen Musikrepertoire von Norden bis Süden feiert der Chor durch das gemeinsame Singen und öffentliche Auftritte die kulturelle Diversität Brasiliens. Der Chor wird von Frau Clarice Diniz Ferreira geleitet. Diniz lebt und arbeitet seit über 40 Jahren in Deutschland und ist seit den ersten Stunden des Chors dabei.

canta-brasil